Aktuelles

Antje Friederich, PHK Klaus Marczyk, Melanie Schäfers-Mengerles (Leitung Kita), Dietmar Wittmann (Verkehrswacht Brilon)

„Mit dem Rad zur Kita“

AWO-Kindergarten Lummerland initiiert Aktion gemeinsam mit Verkehrswacht und Polizei

Seit vielen Jahren organisiert die Stadt Brilon schon die Aktion „Mit dem Rad zur Tat“. Sinn ist es mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule zu radeln und sportliche Preise zu gewinnen – das ist die Grundidee der Briloner Stadtinitiative. In diesem Jahr kommen auch die Eltern kleiner Kinder dazu.
Initiiert hat das der AWO Kindergarten Lummerland, Auf’m Döselsberg in Brilon. Die Leiterin, Melanie Schäfer-Mengelers und ihr Team haben festgestellt, dass immer mehr Kinder mit dem Fahrrad, Laufrad oder Roller zur Kita kommen. Und die ganz Kleinen, die selber noch kein Zweirad fahren können, werden von den Eltern gebracht. Um diese Entwicklung weiter auszubauen und zu unterstützen, wird der Kindergarten ein Projekt rund um das Thema Fahrrad durchführen. Dabei bekommt der Kindergarten u. a. viel Unterstützung von der Verkehrswacht. Gemeinsam soll spielerisch für die Gefahren beim Radfahren sensibilisiert und den Kindern sicheres Fahren beigebracht werden. Die Kinder sollen auch eine kleine Stempelkarte bekommen, um hier zusätzliche Motivation zu schaffen.

Das war die Ausgangsbasis für die am 12. April gestartete Aktion mit dem AWO Kindergarten, der Verkehrswacht Brilon und der Polizei. Polizeihauptkommissar Klaus Marczyk und der Vertreter der Verkehrswacht Dietmar Wittmann brachten dabei Ratschläge und Tipps rund um die Verkehrssicherheit ein. Trotz des kalten Wetters beteiligt sich nahezu täglich ein Großteil der Eltern mit ihren Kindern, mit stetiger Begeisterung für die vorbereiteten Übungen und Informationen. Frau Melanie Schäfer-Mengelers und ihre Mitarbeiterinnen hatten im Vorfeld viel Arbeit geleistet, die mit Freude angenommen wurde. So wurden zum Beispiel Helmgarderoben für die Kinder hergestellt. Spielerisch wurde so auf ein sicheres Fahren, na ja manchmal auch Rollen, für zukünftige Zeiten vorbereitet.  Abschließend die Aussage der Kitaleitung „Es läuft sooo super und die Kinder haben sooo Lust darauf“ zeigt, dass das Thema Verkehrserziehung nicht besser vermittelt werden kann.

Mutter mit Kitakind und Laufroller
Mutter mit Schulkind, Fahrrad und von den Eltern gebastelten Fahrradständer
Von den Eltern gebastelter Säulenständer für die Helme der Schulkinder
von den Eltern gebastelter Ständer für die Helme der jüngeren Kinder

 

WEITERE THEMEN

Verkehrssicherheitstag im Kindergarten St. Ludgerus Alme

Der Kindergarten St. Ludgerus Alme hat am 2. Juni Besuch von der Verkehrswacht Brilon bekommen, um gemeinsam mit den Kindern das Thema Verkehrssicherheit zu vertiefen. Die Schul- und Mittelkinder durchliefen dabei verschiedene Stationen rund um das Thema Verkehr. Vorab wurden alle Stationen von Kita Hund Neela genau unter die Lupe […]

WEITER

Die Verkehrswacht gestaltet am 3. Juli ein Fahrradtraining an der Engelbertschule

Die Verkehrswacht Brilon gestaltet im Rahmen der Kinderfahrradbörse der Stadt Brilon ein Fahrradtraining auf einem extra dafür aufgebauten Kurs. Dort können dann die verschiedensten Aufgaben aus dem Straßenverkehr geübt werden. Geleitet wird dieses Training von Polizeihauptkommissar Klaus Marczyk und Dietmar Wittmann. Diese stehen für alle Fragen der Verkehrssicherheit zur Verfügung. […]

WEITER

Ehrenamtliche aller Alterklassen gesucht

Eine kurze Zusammenfassung des Textes, die als Anreißer angezeigt wird

WEITER